Monsieur Becker

Panorama

Transnationale Bildungsprogrammatik (Teil III)

Montag, 17. Januar 2011 ·

Dies ist ein Beitrag des Blogthemas »Bildungsdynamik der modernen Welt«.

Neben den bereits besprochenen Inhalten zeigt das Memorandum von David Murray den Zusammenhang zwischen Individuum, Erziehung, nationaler Gesellschaft und Nationalstaat auf. Die Zusammenhänge sollen hier skizzenhaft dargelegt werden.

Das Individuum ist die Basiseinheit des sozialen Handelns und Träger des sozialen Sinns. Die Erziehung zielt auf die selbstbestimmte Persönlichkeitsentwicklung des Individuums ab.

Der Nationalstaat ist primärer Träger sozialer Ordnung und gesellschaftlichen Fortschrittes. Er ist Hüter der Nation. Die nationale Gesellschaft als Aggregat der Individuen überantwortet nationale Interessen an den Staat.

Als Staatsbürger ist das Individuum mit Hinblick auf den Nationalstaat einerseits Nutznießer staatlich organisierten Handelns, andererseits ist er aber auch Produzent und loyaler Träger staatlicher Programme, Symbole und Gesetze.

Dieses Gefüge ist auf allen Ebenen vom akzeptierten Programm des Fortschritts geprägt:

Kommentare gern hier im Blog oder via Twitter (@monsieurbecker).

Teilen: Telegram Twitter

diesen Beitrag kommentieren

Die Angabe eines Namens ist erforderlich (geben Sie ggf. anonym ein), E-Mail-Adresse (wird weder veröffentlicht noch weitergegeben) und Website sind fakultative Angaben. Beachten Sie bitte den Datenschutzhinweis!

Alle Kommentare werden moderiert, dies kann ggf. etwas dauern.